Volltextsuche:
Movie
Termine
Kontakt
Facebook
 

Prinz Thomas I. und Bonna Anne-Christin I.

Prinz Thomas I. und Bonna Anne-Christin I. sind das Bonner Prinzenpaar der Session 2018/2019 unter dem Motto: "MIR ALL SIN BÖNNSCHE"

Seine Tollität der Prinz und Ihre Lieblichkeit die Bonna" sind die Symbolfiguren und die höchsten närrischen Repräsentanten des Bönnschen Fastelovends in der Bundesstadt Bonn. Der Brauch, dass in jeder Session ein Prinz Karneval und heute ein Prinzenpaar ausgesucht wird, begann schon zum Ende des 19. Jahrhunderts. Einiges Wissenswertes zur Geschichte des Prinzen Karneval und der Bonna finden Sie unter: Geschichte Prinz Karneval und Bonna

 

Prinz Thomas I. (Zimmermann)

Prinz Thomas I. (Zimmermann)

Thomas Zimmermann ist 49 Jahre alt und stammt gebürtig aus Karlsruhe. Er lebt mit seinem Partner in Bonn und ist neben Ralf Lepehne Inhaber der ADTV Tanzschulen Lepehne-Herbst in Bonn. Beide Traditionshäuser feiern 2019 Jubiläum: Tanzschule Lepehne 35 Jahre, Tanzschule Herbst 95 Jahre. Er ist als Ehrenleutnant Mitglied des Bonner Stadtsoldaten-Corps von 1872 e.V. Seine Leidenschaft für den Bonner Karneval wuchs in den letzten Jahren durch viele Kooperationsprojekte mit dem Festausschuss Bonner Karneval und viele Auftritte, u.a. bei Proklamationen. Seine Hobbies sind Kochen, ein besonderes Interesse für die japanische Kultur und Küche, Tauchen, Oper, Theater, und die Fotografie. 

Bonna Anne-Christin I. (Mittrich, geb. Leyer)

Bonna Anne-Christin I. (Mittrich, geb. Leyer)

Anne-Christin Mittrich ist 31 Jahre alt, verheiratet und eine gebürtige Bonnerin.  Sie lebt mit ihrem Mann in Bonn und arbeitet beim Studierendenwerk Bonn AöR, das im Jahr 2019 sein 100-jähriges Bestehen feiert. Die Leidenschaft für den Karneval hat sie schon mit der Muttermilch aufgesogen, ihre Mutter Marion Leyer war vor 20 Jahren Bonna der Bundesstadt Bonn mit ihrem Prinzen Andreas Etienne. Sie ist schon seit ihrem 5. Lebensjahr aktives Mitglied im Damenkomitee Lustige Bucheckern e.V.. Ihre Hobbies sind neben dem Karneval noch der Camping-Urlaub und der Garten.

 
Immatrielles Kulturerbe