Volltextsuche:
Movie
Termine
Kontakt
Facebook
 

Inklusion am Rosenmontag, 24. Februar 2020

Unter dem Motto „Jötterfunke överall – Ludwig, Bonn un Karneval “ hat sich der Festausschuss Bonner Karneval e. V. auch in dieser Session die Inklusion auf die Fahnen geschrieben. Zusammen mit den Stadtwerken Bonn, Energie und Wasser (Stadtwerke-Tribüne für Rollstuhlfahrer), sowie mit dem Stadtdekanat Bonn (Audiodeskription – Kommentatorenstelle für blinde und sehbehinderte Menschen auf der Terrasse des Münster-Carré) wird am Rosenmontag, 24. Februar 2020, auch die karnevalistische Teilhabe ermöglicht.
Inklusion am Rosenmontag, 24. Februar 2020

Jetzt anmelden: Stadtwerke-Tribüne für Rollstuhlfahrer

Unter dem Motto „Jötterfunke överall – Ludwig, Bonn un Karneval“ hat sich der Festausschuss Bonner Karneval auch in dieser Session die Inklusion auf die Fahnen geschrieben. Zusammen mit den Stadtwerken Bonn, Energie und Wasser, wird am Rosenmontag, 24. Februar 2020, auch die karnevalistische Teilhabe ermöglicht.

Menschen im Rollstuhl können den Zug von der Tribüne auf dem Bonner Marktplatz/Ecke Remigiusgasse miterleben. Der Stellbereich für die Rollstühle ist über eine Rampe erreichbar. Das Kontingent ist begrenzt. Die Berücksichtigung/Reservierung erfolgt nach der Reihenfolge der Eingänge! Es stehen auch barrierefreie Toiletten zur Verfügung.

Wer das kostenlose Angebot nutzen möchte, muss sich anmelden. Die Anmeldungen sind bis Montag, 10. Februar 2020, zu richten an: info@festausschuss.de Stichwort: SWB-Rollstuhlfahrer-Tribüne.

Besondere Hinweise!

Es handelt sich um eine Stehplatztribüne. Es sind keine Sitzgelegenheiten vorhanden und das Mitbringen von Sitzgelegenheiten ist nicht gestattet (außer Rollstühle und Rollatoren). Der Zugang öffnet ab 11:30 Uhr. Elektro-Rollstühle sind aufgrund des hohen Gewichts nicht zugelassen!

Bitte vermerken Sie auf der Anmeldung den Namen der Begleitperson sowie die Breite des Rollstuhls.

„Der Standort ist ideal, da von dort aus die große Runde der Jecken über den Marktplatz verfolgt werden kann“, so Festausschuss Präsidentin Marlies Stockhorst, die sich zusammen mit dem Bereichsleiter Kommunikation und Marketing, Jürgen Winterwerp über die wiederholte Kooperation mit den Stadtwerken Bonn, SWB Energie und Wasser freut: „Toll, dass auch in der fünften Jahreszeit Menschen mit und ohne Behinderung zusammen hautnah Karneval feiern können“.

 

Audiodeskription – Kommentatorenstelle für blinde und sehbehinderte Menschen

Auch in diesem Jahr wird der Festausschuss Bonner Karneval den Rosenmontagszug als integrative und inklusive Veranstaltung durchführen und zum zweiten Mal eine Audiodeskription anbieten, die sich an die Zielgruppe der Menschen mit Sehbehinderung richtet.

Die letztjährigen Reporter Jochem Schlömer und Björn Naß werden am Rosenmontag auf der Terrasse des Münster-Carré http://muenster-carre.de den Sehbehinderten den „Zoch“ akustisch nahebringen.

Ihre auf die Nutzer speziell abgestimmte Reportage wird dort über Kopfhörer zu hören sein, so dass Sehbehinderte das karnevalistische Flair unmittelbar erleben und sich gleichzeitig das Geschehen im Zug erklären lassen können. Die beiden Reporter stellen sich auch dieses Jahr dem Festausschuss Bonner Karneval ehrenamtlich zur Verfügung. Sie sind erfahrene Kräfte in der sehbehindertengerechten Begleitung von Großveranstaltungen und bieten ihr Knowhow auch Vereinen aus der Fußball-Bundesliga an.

Wir freuen uns und sind sehr dankbar über die Zusammenarbeit mit dem Münster-Carré. Wer das kostenlose Angebot des Festausschusses nutzen möchte, muss sich zur besseren Planung anmelden, da die Kapazität des Münster-Carrés beschränkt ist. Die Berücksichtigung/Reservierung erfolgt nach der Reihenfolge der Eingänge!

Anmeldungen sind erforderlich bis spätestens 10. Februar 2020 per Mail an: info@festausschuss.de, Stichwort: Audiodeskription.

Immatrielles Kulturerbe