Volltextsuche:
Movie
Termine
Kontakt
Facebook
Instagram
 

Proklamation met Hätz

07. Januar 2017
2000 Gäste feierten erstmals im großen Saal des  MARITIM-Hotels die Proklamation der Bonner Tollitäten. Prinz Mirko I. (Feld) und Bonn Patty I. (Burgunder) wurden bei  ihrem Triumpfzug zur Bühne vom Publikum begeistert gefeiert. 
Proklamation met Hätz
Foto: Barbara Frommann

Oberbürgermeister Ashok Sridharan proklamierte die Narrenherscher und stattet sie mit den Insignien ihrer Macht aus.  Prinz Mirko I. sprach von einem Traum, der in Erfüllung gehe, einmal in kurzen Hosen auf der Bühne zu stehen und meinte damit selbstverständlich das Ornat.  Auch die Bonna verriet ein Geheimnis, sie fühle sich in dem weißen Kleid wie Sissi. Beide versprachen eine Session voller bunter und fröhlicher Momente, eine Session zwischen traditionellem Brauchtum und neuen Elementen, damit der Karneval Zukunft habe, eben eine Session „met Hätz“, wo Witz und Humor zu Hause sind.

Der Umzug von der wegen Renovierung geschlossenen Beethovenhalle in das MARITIM-Hotel erwies sich als gute Entscheidung. Das Team um Direktor Henrik Große-Perdekamp machte einen tollen Job, so dass sich die Gäste wohl fühlen konnten.

Ein Programm der Spitzenklasse mit einem politisch hochaktuellen Bernd Stelter, dem zur absoluten Hochform auflaufenden Marc Metzger, einer mit stehenden Ovationen gefeierten Stattgarde Colonia Ahoi und zum Abschluss der Altes und Neues verbindenden Boygroup Kuhl un de Gäng brachte die Besucher in echte Feierstimmung. Für Gardetanz und schmissige Marschmusik waren die Ehrengarde der Stadt Bonn und das Bonner Stadtsoldaten Corps von 1872 zuständig. Nicht zu vergessen das immer hellwache und spontane Orchester Markus Quodt, das zum 25. Mal die Bonner Prinzenproklamation begleitete.

Präsidentin Marlies Stockhorst führte souverän durch das fast fünfstündige Programm, unterstützt von einem hochkarätig besetzten Elferrat aus Politik, Kultur und sozial engagierten Bonnern „met Hätz“.

Immatrielles Kulturerbe