Volltextsuche:
Movie
Termine
Kontakt
Facebook
Instagram
 

„Los mer singe“ zu Gast in Vilich-Müldorf

17. Februar 2017
Die erfolgreiche Veranstaltungs-Reihe „Loss mer singe – Bönnsches Mitsingen“ machte am 16. Februar 2017 bereits zum zweiten Mal Halt in der urigen Dorfschänke in Vilich-Müldorf. An dem kurzweiligen Abend spielten die beiden Bands „Sibbeschuss“ und „dieDREI.1“.
„Los mer singe“ zu Gast in Vilich-Müldorf
Sibbeschuss

In dem Stammlokal der Bottemelechs Jonge kamen mehr als einhundert Sängerinnen und Sänger zusammen, um gemeinsam die Hits der beiden Gruppen mitzusingen.

„Sibbeschuss“ – Die 5-köpfige Band wurde 2012 gegründet. Die Mundartband singt eigene Songs. „Hampelpampelmann“ fällt einem sofort ein. Auch das neue Lied „Erinnerunge blieve“ war natürlich im Gepäck. Außer diesen mitreißenden Liedern spielten sie viele weitere eingängige Songs. Für eine Überraschung sorgte das Schlagzeug: Es war einen Zentimeter für die Türen in der Dorfschänke zu breit, sodass der Schlagzeuger, Stefan Linden, vor dem Saal saß und technisch in die Dorfschänke „zugeschaltet“ wurde!

„dieDREI.1“ – Seit fast 50 Jahren stehen die vier Bonner Musiker der Band „dieDREI.1“ in den verschiedensten Formationen auf den Bühnen der Region und spielten in dieser Zeit zusammen mehr als 4 000 Live-Auftritte. Einer reihte sich an diesem Abend dazu – bei dem Bönnschen Mitsingen in Vilich-Müldorf. „Och wat wor dat fröher“ sowie „Wenn de Mönsterjlocke klinge“ waren nur zwei ihrer Lieder, die in der gemütlichen Gaststätte mit kräftigen Kehlen gesungen wurden. Ein Hingucker war das Akkordeon: auf dem schwarzen Balg war das weiße Konterfei von Beethoven abgebildet!

 

Nach der Session geht es direkt an die Planungen der nächsten Mitsingkonzerte 2017/2018. Lassen Sie sich überraschen!

dieDREI.1
Immatrielles Kulturerbe