Volltextsuche:
Movie
Termine
Kontakt
Facebook
 

Allgemeine Hinweise zum Rosenmontagszug am 27. Februar 2017

 

1. Termine:

Die Anmeldefrist zur Teilnahme am Rosenmontagszug 2017 endet unwiderruflich am Samstag, den 17. Dezember 2016 (Posteingang FA). Nachmeldungen sind nicht möglich. Ausschließlich nicht rechtzeitig erhaltene TÜV-Papiere können bis Samstag den 21. Janaur 2017 nachgericht werden.

Die verpflichtende Zugteilnehmerbesprechung findet am Montag den 13. Februar 2017 um 20:00 Uhr im Haus des Karnevals, Hohe Straße 81, 53119 Bonn statt. Ein Fehlen führt zum Ausschluss.

Eine Schulung der Wagenbegleiter findet im Haus des Karnevals, Hohe Straße 81, in 53119 Bonn, am Samstag den 25. Februar 2017 um 11:00 Uhr statt.

2. Anmeldeunterlagen:

Informationen zur Anmeldung finden Sie unter folgendem Link.

Anmeldunterlagen für den Rosenmontagszug 2018 stehen ab dem 01.09.2017 unter folgendem Link zum Download bereit. 

Hinweis:

Jedes pdf-Formblatt ist nach dem Download und vor dem Ausfüllen zunächst zu speichern. Danach ist das gespeicherte pdf-Formblatt wieder zu öffnen und kann mit dem ADOBE-READER ausgefüllt werden. Anschließend kann das ausgefüllte pdf-Formblatt für die eigenen Unterlagen gespeichert und für den Versand ausgedruckt werden.  

3. Kostenbeitrag: 

3.1. Für Mitglieder im Festausschuss BONNER KARNEVAL e.V. die in der Session 2016/17 keinen Beitrag zum Rosenmontagsgroschen aufgrund von Veranstaltungen abführen werden, fällt ein Solidarbeitrag von 32,10 € inklusive 7% MWSt an. Die Entrichtung dieses Rosenmontagsgroschens wird kontrolliert, ggf. wird der Solidarbeitrag nachgefordert.

3.2. Für Vereine und Gruppen, die nicht Mitglied im Festausschuss BONNER KARNEVAL e.V. sind:

Teilnahmegebühr für Wagen 267,50 Euro incl. 7% MwSt und für eine Sicherheitskraft (wird vom Festausschuss zugewiesen) 100,00 Euro inkl. 7% MWSt. Teilnahmegebühr für Fußgruppen 107,- Euro incl. 7% MwSt.

3.3. Schulen und soziale Einrichtungen:

Schulen und soziale Einrichtungen können von der Zahlung eines Kostenbeitrages befreit werden. Dies liegt in der Endscheidungsbefugnis des Festausschuss BONNER KARNEVAL e.V.. 

3.4. Haftpflichtversicherungsnachweis:

Ein Gruppenhaftpflichtversicherungsnachweis ist für jede Fußgruppe und jeden Wagen erforderlich. Dies gilt auch für Schulen und soziale Einrichtungen.

Sollte keine Versicherung bestehen, kann eine solche für 50,00 Euro über den Festausschuss BONNER KARNEVAL e.V. abgeschlossen werden. Haftpflichtversicherung (Abschluss bei Bedarf über den Festausschuss BONNER KARNEVAL e.V.) 50,- Euro.

4. Hinweise:

Für den Rosenmontagszug am 27.02.2017 bitte direkt mit der Anmeldung auch die Angaben für den Kommentar ausfüllen.

Weitere aktuelle Informationen rund um den Rosenmontagszug 2017:

5. Sicherheit im Rosenmontagszug

Die Sicherheit im Rosenmontagszug hat einen extrem hohen Stellenwert. Ein umfassendes Sicherheitskonzept wird im Vorfeld mit allen sicherheitsrelevanten Behörden (Ordnungsamt, Polizei, Feuerwehr etc.) abgestimmt und dem Ordnungsamt vorgelegt. 

Jeder Gesellschafts- und Mottowagen, sowie alle Traktoren werden vor Rosenmontag vom TÜV Rheinland abgenommen. An jedem Gesellschafts- und Mottowagen werden je nach Größe des Gespanns sechs bis acht Wagenbegleiter eingesetzt. Zusätzlich wird ab 2016 an jedem Wagen eine Sicherheitskraft eingesetzt. Siehe hierzu auch „Allgemeine Informationen für Wagenbegleiter" auf der Homepage des Festausschusses BONNER KARNEVAL e.V. unter Rosenmontag. 

Der Festausschuss BONNER KARNEVAL e.V. sucht ausschließlich für seine Wagen im Rosenmontagszug Wagenbegleiter. Wer Interesse hat, diese Aufgabe zu übernehmen, kann sich bei der Zugleitung des Festausschuss BONNER KARNEVAL e.V. unter wagenbegleiter@festausschuss.de hierfür bewerben.

Anforderungen an einen Wagenbegleiter:

  • 18 Jahre oder älter
  • Deutschsprachig
  • Körperlich für die verantwortungsvolle Aufgabe geeignet

 

6. Zugkommentar für Teilnehmer am Rosenmontagszug

Hinweise zum Ausfüllen des Formulars "Zugkommentar" finden Sie hier.

Das Formular zum Zugkommentar können Sie hier downloaden und ausfüllen.

Den Zugkommentar senden Sie bitte unmittelbar an Frau Bettina Neusser-Eimermacher unter E-Mail: mailto:kommentar@festausschuss.de

 
Immatrielles Kulturerbe