Volltextsuche:
Movie
Termine
Kontakt
Facebook
 

Der Straßenkarneval

Zum Straßenkarneval gehören viele Veranstaltungen. Die erste findet traditionell am 11.11. auf dem Bonner Markt statt, wenn wir die Session eröffnen. Auch Weiberfastnacht, der Rathaussturm, die vielen Vierdelszüge in den Bonner Stadtteilen und schließlich der Rosenmontagszug gehören zum Straßenkarneval.

Alle Veranstaltungen sind „ömesöns“ und draußen. „Ömesöns“ ist Bönnsch und bedeutet „umsonst“, „kostenlos“, „ohne Eintrittsgeld“. Für „Neu-Bonner“ ist der Straßenkarneval die einfachste Gelegenheit, unsere rheinische Mentalität kennen zu lernen. Hier heißt es mitmachen, schunkeln und feiern.

Tipps für den Besuch des Straßenkarnevals

  • Sessionseröffnung am 11.11.: Hier können Sie die neuen Tollitäten kennen lernen und nette Menschen treffen.
  • Vierdelszüge: Die ersten Vierdelszüge in den Bonner Stadtteilen finden bereits an den Wochenenden vor dem eigentlichen Karnevalswochenende statt. Hier zeigen sich Gruppen aus dem Stadtviertel in phantasievollen Kostümen, vom Kindergarten bis zum Sportverein. Nachbarn treffen sich, um gemeinsam zum Zug zu gehen. Die Vierdelszüge eignen sich besonders für Familien mit kleinen Kindern.

Die Termine der Bonner Vierdelszüge finden Sie hier.

Tipps für alle Umzüge

  • Beutel für Kamelle mitnehmen
  • Achtung: Unfallgefahr! Keine Kamelle aufheben, die zwischen die Wagen gefallen ist.
  • Pferden nicht zu nahe kommen
  • niemals Kamelle in den Zug zurück werfen
  • Kamelle werden geschnappt oder aufgehoben, aber nicht von den Zugteilnehmern erbettelt
  • Treffpunkt ausmachen, falls man sich verliert
  • mit kleinen Kindern lieber die Vierdelszüge besuchen

 

 
Immatrielles Kulturerbe