Volltextsuche:
Movie
Termine
Kontakt
Facebook
 

Der Rathaussturm

Zu den attraktivsten Veranstaltungen des Bonner Straßenkarnevals zählt seit vielen Jahrzehnten der Sturm auf das „Alte Rathaus“ auf dem Marktplatz. Jedes Jahr am Karnevalssonntag versucht der Bonner Oberbürgermeister, sein Rathaus gegen die Übermacht an Karnevalisten zu verteidigen - jedoch erfolglos!

Seit den frühen 1960er-Jahren ist es in Bonn guter Brauch, dass die „EhrenGarde der Stadt Bonn“ mit ihrem Marktplatzbiwak Bürgerinnen und Bürger auf den Rathaussturm des „Bonner Stadtsoldaten-Corps von 1872“ einstimmt. Ab 11.00 Uhr wird den Gästen neben Getränken auch Erbsensuppe, Reibekuchen und Gegrilltes zu zivilen Preisen geboten. Gut gestärkt beginnt dann - nach der Vereidigung neuer Stadtsoldaten-Rekruten - der Rathaussturm.

Zu verfolgen sind bissige Rededuelle zwischen Angreifern, Verteidigern und dem Oberbürgermeister. Zudem werden ausgeklügelte Strategien entwickelt, um in einem farbenprächtigen Spektakel das Rathaus zu verteidigen bzw. um das Rathaus mit Kavallerie, Leitern und Kanonen zu erobern.

Sichtbare Zeichen der gelungenen Eroberung sind die Übergabe des Rathausschlüssels an Prinz und Bonna, das Einholen der Bonner Stadtfahne sowie das Hissen der Prinzenfahne auf dem historischen Rathaus. Von da ab regieren Prinz und Bonna für die restlichen „tollen Tage“ die Bonner Närrinnen und Narren.

 
Immatrielles Kulturerbe