Volltextsuche:
Movie
Termine
Kontakt
Facebook
 

Eine gelungene Sessionseröffnung auf dem Bonner Marktplatz

Mit mehr als 1000 Jecken wurde am 11.11.2018 die Session unter dem Motto „Mir all sin Bönnsche“ eröffnet. Mittendrin, statt nur dabei waren natürlich auch die designierten Tollitäten, die sich zum ersten Mal ihrem närrischen Volk präsentierten. 
Eine gelungene Sessionseröffnung auf dem Bonner Marktplatz
Foto: Barbara Frommann

Marlies Stockhorst stellte das neue Bonner Prinzenpaar vor, Prinz Thomas I. und Bonna Anne-Christin I. Sie konnten die Herzen ihrer närrischen Fans im Sturm erobern und freuen sich auf unvergessliche Session – bei der in diesem Jahr sicherlich noch einmal öfter das Tanzbein geschwungen werden wird, denn Prinz Thomas I. ist, neben Ralf Lepehne, Inhaber der ADTV Tanzschulen Lepehne-Herbst in Bonn. Bonna Anne-Christin I. zitierte Textzeilen aus dem bekannten Lied der Band Kasalla: 

Denn he do schläät uns Hätz

Vum Aanfang bes zoletz

Un Mer sin jeder vum Mosaik ne Stein

Mer zesamme mer sin eins

 Und stellte so noch einmal die Bedeutung des diesjährigen Mottos heraus: „Mir all sin Bönnsche“

Auch bei den zukünftigen Kindertollitäten Tobias II. und Johanna I. spürte man die Vorfreude auf die Session. Aus Beuel, Liküra und Bad Godesberg kam mit den zukünftigen Tollitäten eine Menge närrischer Power auf den Bonner Marktplatz: die zukünftige Wäscherprinzessin Ariane I., die neue Liküra Julia I. und das Bad Godesberger Prinzenpaar Prinz Thomas II. uns Godesia Doroteé. 

Für beste Stimmung sorgte ein bunter Blumenstrauß an Künstlern: die Schlappkappe, die  Köbesse, Kuhl un de Gäng, Jot Drop und Sechs Kölsch – nicht zu vergessen ist natürlich Willi Bellinghausen, der den gesamten Tag musikalisch begleitete.

 
Immatrielles Kulturerbe