Volltextsuche:
Movie
Termine
Kontakt
Facebook
 

Nachrichten

1

Prinzenpaar 2016 - Prinz Michael I. (Cronenberg) und Bonna Tiffany I. (Künster)

Prinzenpaar 2016 - Prinz Michael I. (Cronenberg) und Bonna Tiffany I. (Künster)

Bonna Tiffany I. (Künster)

Leev Jecke!

Wer mich kennt, der weiß: Eigentlich bin ich ein Mensch der vielen Worte. Doch diese Session stellt alles auf den Kopf. Darum möchte ich mich nun in aller Kürze, meinen Wurzeln entsprechend, in eigenen Worten und Bildern vorstellen. 

Fakten

• Geboren: 18.6.1990, Malteser Krankenhaus Bonn

• Eltern: Milca und Jan Künster, Brüder: Moritz und Dino Künster, Partner: Matthias Schlösser

• Gymnasium: Carl-von-Ossietzky-Gymnasium, Ückesdorf (Abitur 2009)

• Studium: Medienkommunikation & Journalismus

• Beruf: Specialist Public Relations, SolarWorld AG

Wie bin ich groß geworden?
In Bonn geboren, wuchs ich in einem echten „Künst(l)erhaushalt“ auf dem Venusberg auf. Zusammenfassend würde ich diesen Umstand als einen großen Blumenstrauß, gespickt mit wunderbaren Erlebnissen, bunten Farben, jecken Jecken und jeder Menge kreativer i-Tüpfelchen bezeichnen – ein Feuerwerk.

Studium
Natürlich musste nach der Schule etwas Kreatives her und so widmete ich die Studienzeit den Buchstaben und die Freizeit der Arbeit im Familienverlag. Das Studium der Medienkommunikation und des Journalismus absolvierte ich in Köln – stets auf der Suche nach des Pudels Kern.

Arbeit
Every Day is a Sunday – seit 2013 arbeite ich als Public Relation Specialist bei SolarWorld und bin damit in dieser Session natürlich dafür zuständig, dass die Sonne scheint – egal ob am Himmel oder im Herzen.

Familie, Partner und Freunde
sind natürlich eine Herzensangelegenheit!

Minge Prinz Michael I.
ist eine rheinische Frohnatur mit dem Herzen am richtigen Fleck! 

Rheinisch
kann isch net esu joht, deswegen werde ich das hochdeutsche Programm übernehmen, damit auch die Leute von weiter her, z.B. aus Düsseldorf, etwas verstehen. 

Hobbies
Entscheidend, aber in unserer Gesellschaft oft vergessen, ist das Hier und Jetzt. Darum liebe ich das Zeichnen, die Arbeit mit dem Pferd, das Skifahren, ein gutes Buch oder das Einssein mit der Natur – und natürlich Schottland, wo sich nicht nur das Auge an der spektakulären Szenerie erfreut, sondern auch der Gaumen an einem guten Whisky. 

Der Karneval & ich
Was im Schneetreiben als klitzekleiner Clown begann, ist für mich Passion geworden und geblieben, auch wenn ich nach wie vor „unparteiisch“ bin. Den Karneval habe ich bisher maßgeblich durch meinen Vater, der in Bonn wie in Köln das närrische Farbenspiel wie kein anderer einzufangen vermag, von vielen Ecken und mit vielen Jecken bestaunen dürfen. Auch mein Bruder Dino hat sein Übriges dazu getan, denn er ist Mitglied der EhrenGarde der Stadt Köln. 

Und schlussendlich: Bonn(a)
Als Ur-Bönnsche bin ich meiner Geburts- und Heimatstadt tief verbunden. Das Amt der Bonna in dieser Session leben zu dürfen, erfüllt mich mit tiefem Stolz und großer Freude. Daher blicke ich gebannt einer wundervollen Session entgegen, in der Michael und ich gemeinsam mit euch fi ere, laache und danze dürfen!

In diesem Sinne 3 x vun Hätze Alaaf

Eure Bonna Tiffany I.

  

Prinz Michael I. (Cronenberg)

Als bekennender Bonner ist unser Motto der Session 2015/2016 für mich ein Glücksfall. „An jeder Eck ne andere Jeck“ habe ich schon als Kind erlebt. Von der Ecke meiner Kindheit in Endenich war es bis zum Marienhospital nicht weit. Dort erblickte ich am 27. Dezember 1969 das Licht der Welt. 

In Endenich besuchte ich die Grundschule. Bei der Freiwilligen Feuerwehr lernte ich, was es bedeutet, ein Ehrenamt auszufüllen und sich für andere Menschen einzusetzen. Als Messdiener wurde mir bewusst, dass das Kirchenjahr auch den Beginn des Karnevals bestimmt. 

Die mir bekannten Ecken von Bonn nahmen zu. Fast bis zur Innenstadt kam ich, als ich das Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium besuchte. Dort schloss ich mit der Mittleren Reife ab. Meine ersten berufl ichen Schritte begannen mit einer gärtnerischen Ausbildung an der Kölnstraße. Von dort ging es zurück zu meinen Wurzeln: nach Endenich. Ich arbeitete bei der Landwirtschaftskammer Rheinland. 

Allerdings verschlug es mich bald in eine andere Ecke der Republik, weit weg von Bonn. In Münster absolvierte ich meine Brandmeisterausbildung. 

Vor 20 Jahren fand ich meine berufl iche Heimat in einem der schönsten Unternehmen unserer Stadt. Viele von Euch werden zustimmen, wenn ich den Namen Knauber nenne. Ich habe das große Glück, bei Knauber als Bereichsleiter Garten für alles, was Garten, Balkon und Terrasse betrifft, verantwortlich zu sein. 

Der Karneval hat mich seit meiner Kindheit im Endenicher Vierdelszug nicht mehr losgelassen. Eine Pauke ist nicht eckig, sondern rund. Das Spielen dieses Instruments führte mich zum Tambourcorps Germania Hersel. Mit dem Musikcorps begleitete ich 13 Jahre lang Prinz und Bonna bei den legendären Shoppingtouren durch die Bonner Innenstadt. 

Weil ich mich dem Tambourcorps sehr verbunden fühlte, zog ich nach Bornheim. 

Die Facetten des organisierten Karnevals lernte ich sechs Jahre als Präsident der Bönnschen Funkentöter kennen. Anschlie- ßend berief mich Horst Bachmann in den Festausschuss Bonner Karneval. Als stellvertretender Prinzenführer, Betreuer der Mitgliedsgesellschaften, Projektleiter für den Vorstellnachmittag und Moderator begegneten mir die Jecken an jeder Eck‘. 

Es zog mich nach Bonn zurück. Genau gesagt nach Endenich. 2012 wurde ich dort zum Präsidenten der KG Narrenzunft Bonn-Endenich gewählt. 

Neben der KG Narrenzunft bin ich heute inaktives Mitglied des Bonner Stadtsoldaten Corps von 1872 e.V., der Bürger- und Karnevalsgesellschaft Tannebüscher Jecke und Fördermitglied der Fidele Walzfrönde.

Bin ich nicht im Karneval unterwegs, verbringe ich viel Zeit mit meinem Hund Shadow. 

Leev Jecke, ich wünsche mir mit meiner Bonna Tiffany I. und mit Euch allen eine unvergessliche Session. Lasst uns alle gemeinsam unter dem Motto „An jeder Eck ne andere Jeck“ feiern und lachen. Denn im Bönnschen Karneval sind alle Menschen gleich. Seid herzlich eingeladen, mit uns unvergessliche Stunden zu erleben. 

Es grüßt Euch von Hätze mit 3x Bonn Alaaf!

Euer Prinz Michael I.

 
Immatrielles Kulturerbe